Programm

Bei Campylobacter handelt es sich um ein Bakterium, das jährlich in Österreich zu ca. 5000 lebensmittelassoziierten, Erkrankungen führt und besonders häufig in Geflügel (lebende Tiere, Fleisch) zu finden ist. Den Möglichkeiten im Schlacht- bzw. Zerlegeprozess Campylobacter einzudämmen sind gesetzliche und technologische Grenzen gesetzt (Desinfektionsverbot von Schlachtkörpern, sensorische Veränderungen bei zu starker Erhitzung in Brühbädern). Darum ist es wichtig den Infektionsdruck in der Geflügelmast zu senken. Im von der FFG geförderten Projekt „CampControl“ wurden Interventionsmaßnahmen zur Reduktion von Campylobacter in Geflügel-Mastbetrieben getestet. Neben den Projektdienstleistern Hygienicum GmbH, AGES GmbH, August Staudinger & Partner GmbH und FFoQSI GmbH unterstützten die AMA Marketing GmbH und der QGV das Projekt durchgehend. Insgesamt nahmen fünf österreichische Schlachtbetriebe und in Summe 47 ihrer Mäster am Projekt teil.

Aus der Gesamtheit der zu den Schlachthöfen liefernden Mastbetrieben wurden Testbetriebe ermittelt. Bei allen potenziellen Testbetriebe wurden im Zuge eines Vor-Ort Besuches Betriebsdaten erhoben (Stallkapazitäten, Wasserversorgung, Mistlagerung etc.) und Proben gezogen. Ziel war es Betriebe zu definieren, die häufig Campylobacter positiv sind und wenig Biosicherheitsmaßnahmen einsetzen, um möglichst großes Potential durch die gesetzten Interventionsmaßnahmen ableiten zu können. Bei diesen Betrieben wurden zuerst einzelne Maßnahmen getestet. Die aussichtsreichsten Interventionen wurden dann zeitgleich als Kombination in Betrieben angewendet und gemeinsam überprüft. Die Ergebnisse wurden jeweils mit Referenzställen verglichen, die nicht an Interventionsmaßnahmen teilnahmen. Insgesamt gibt es zu 263 Zeitpunkten Untersuchungen bei Betrieben. Die gewonnenen Erkenntnisse wurden in einem anwenderfreundlichen Leitfaden zusammengefasst. Dieser steht Ihnen kostenlos zur Verfügung. Uns war es besonders wichtig im Projekt leicht umsetzbare, kostengünstige und detaillierte Maßnahmen zu definieren die jeder anwenden kann. Der Leitfaden ist ergänzende zum bereits bestehenden Best Practice Handbuch aus dem EU Projekt „CamChain“ zu sehen, bei dem für Österreich die AGES GmbH die Projektleitung übernahm. Beide Leitfäden sowie das Disseminationspapier stehen kostenfrei zum Download bereit. 

Projektlaufzeit: 04.2017-03.2021

Online Module
Disseminationspapier
Disseminationspapier
Leitfaden für hygienische Stallreinigung und Verhalten während der Mast
Leitfaden für hygienische Stallreinigung und Verhalten während der Mast
Best Practice Handbuch Campylobacter
Best Practice Handbuch Campylobacter